Förderverein Theater Lünen e.V.
Förderverein Theater Lünen e.V.

Festival Junges Theater

Unser Foto zeigt eine Szene aus der Aufführung „Das Mops-Malheur“ der Marga-Spiegel-Sekundarschule Werne im Rahmen des Festivals 2015. Foto: Diethelm Textoris Unser Foto zeigt eine Szene aus der Aufführung „Das Mops-Malheur“ der Marga-Spiegel-Sekundarschule Werne im Rahmen des Festivals 2015. Foto: Diethelm Textoris
Programm JTL 2017
Hier erscheint in Kürze das Programm des Festivals JTL 2018!
Bis dahin an dieser Stelle zum Nachlesen das Programm des vergangenen Festivals!
Flyer_2017_web.pdf
PDF-Dokument [4.3 MB]

Junge Schauspieler auf großer Bühne

 

Das Festival Junges Theater Lünen geht in die elfte Runde

 

Vom 20. – 27. Juni 2018 gehört die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters wieder den jungen Theaterakteuren. 13 Gruppen mit insgesamt über 300 Teilnehmern aus Lünen, Werne, Bergkamen und Hamm werden an der elften Auflage des beliebten Festivals Junges Theater Lünen, kurz „JTL“, teilnehmen. Damit sind die Festivaltage komplett gefüllt. Eine überaus erfreuliche Resonanz, die zeigt, dass das Konzept auch nach zehn Jahren noch aufgeht – bietet es doch den Gruppen die besondere Gelegenheit, ihr Können auf einer großen Bühne unter Beweis zu stellen.

 

Viele langjährige Teilnehmer wie die Gruppen des Gymnasiums Altlünen, die „Theater-Steinis“ des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Lünen, das Anne-Frank-Gymnasium sowie die Theatergruppe des „Flöz K“ (beide aus Werne) sind dabei, aber auch ein Neuling wie die Wittekindschule aus Brambauer. Mit ihr nimmt zum allerersten Mal eine Grundschule teil. Sie wird mit rund 100 Mitwirkenden das Musical „Simba - Der kleine Löwenkönig“ aufführen. Musikalisch wird es auch bei der Marga-Spiegel-Sekundarschule aus Werne zugehen – sie wird das Musical „Linie 1“ präsentieren. Der Großteil der Gruppen wird sich jedoch wieder dem Sprechtheater widmen. Das Team des „Flöz K“ inszeniert „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza, das Gymnasium Bergkamen, welches nach einer langen Pause wieder zu den Teilnehmern zählt, das Jugend-Drama „Black Heaven“. Mehr als die Hälfte der Gruppen haben ihre Stücke selbst geschrieben, so auch das "Freie Theater Team Lünen". „Ein enormes kreatives Potenzial, von dem sich zum Teil auch professionelle Theatermacher inspirieren lassen können“, findet Jürgen Larys, Vorsitzender des Fördervereins Theater Lünen und selbst Schauspieler und Regisseur. Die Inszenierungen versprechen also ein abwechslungsreiches Programm.

 

Los geht’s am Mittwoch, 20. Juni um 11 Uhr mit der Realschule Brambauer. Offiziell eröffnet wird das Festival dann um 18 Uhr mit anschließender Vorstellung. Donnerstag, 21. Juni, Freitag, 22. Juni und Dienstag, 26. Juni wird es jeweils eine Vorstellung um 11 Uhr, 15:30 Uhr und 19 Uhr geben. Ein kleines Rahmenprogramm mit Musik und Poetry-Slam erwartet die Besucher am 22. Juni im oberen Foyer zwischen der Nachmittags- und Abendaufführung. Am Mittwoch, 27. Juni wird es wieder eine Vorstellung um 11 Uhr geben; der Festivalabschluss ist um 18 Uhr, bevor traditionell der Theater-Jugendclub des Fördervereins das „JTL“ mit seiner neuen Inszenierung beschließt. Am Wochenende sowie Montag, 25. Juni finden keine Aufführungen statt. Für das Catering an den Festivaltagen sorgt wieder die Geschwister-Scholl-Gesamtschule.

 

Organisiert wird das diesjährige Festival von der Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin Susanne Hocke und Jan N. Schmitt, der u.a. Theaterpädagogik studiert. Sie übernehmen dieses Amt von Christiane Hüdepohl und Dr. Matthias Laarmann, die das „JTL“ maßgeblich zu dem gemacht haben, was es heute ist. Unterstützt werden sie dabei von Jürgen Larys als Vorsitzenden des Fördervereins Theater Lünen, der das Festival veranstaltet. Ohne die Unterstützung durch die Kulturförderung Hellweg-Region, Eigenmittel des Fördervereins und Spenden wäre das Festival nicht möglich, wofür deshalb an dieser Stelle ein großer Dank ausgesprochen werden soll.

 

Der Eintritt für eine Veranstaltung kostet wie in den Vorjahren fünf Euro. Außerdem gibt es für zwölf Euro das Festivalticket, womit alle Veranstaltungen besucht werden können, sowie das Familienticket, welches zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder für einen Vorstellungsbesuch umfasst. Weitere Infos gibt es seit diesem Jahr auch erstmals auf der neuen Facebook-Seite des „JTL“ www.facebook.com/JTL2018.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Theater Lünen e.V.